Vater-Sohn-Tour rund um Brühl (3/3)

Nach dem Besuch von Schloss Falkenlust haben wir uns erst einmal eine Mittagspause in einem nahen amerikanischen Schnellrestaurant gegönnt. Frisch gestärkt blieb uns noch ein wenig Zeit für zwei Caches, bevor wir wieder im Phantasialand zur Abholung der Kinder erwartet wurden.

Bei dem ersten Cache handelte es sich um ein TB-Hotel in der Nahe eines S-Bahnhofes. Zum Glück war gerade ein Platz auf dem Park&Ride-Parkplatz frei, so dass ich kurz rausgesprungen bin. Zu meiner Überraschung fand ich das dritte Vogelhäuschen des heutigen Tages vor. Man kann also schon von einem Klassiker als Versteck sprechen. Leider waren keine Travelbugs vor Ort, so dass ich hier nur das Logbuch signieren konnte.

Anschließend sind wir noch an einem kleinen, aber feinen Park vorbeigekommen, der sich in der Nähe des Karlsbades befindet.
Er soll demnächst als Mehrgenrationenpark ausgebaut werden. Der Hinweis lautete „Inmitten von 3. In Augenhöhe“ Direkt vor mir erkannte ich in etwas Entfernung drei große Stämme von alten Bäumen, die direkt nebeneinander gewachsen sind.

„Alles klar. Es wird sich wohl wieder um ein Vogelhaus handeln!“ Mit diesen Worten sind wir die Richtung gegangen ohne noch mal genau auf das Navi zu schauen. Erst als wir näher kamen, sahen wir den vierten Stamm, der sich hinter den anderen versteckt hatte. Somit war die Theorie leider falsch und ein Blick auf das Navi offenbarte uns einen Baum, der noch etwas näher war.

Mit dem signieren des Lobguches endete die heutige Vater-Sohn-Tour in Brühl.

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.